{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!
Mac  i 6/18 Weiterer Text ber ots und www.presseportal.de/nr/7833 / Die Verwendung dieses Bildes ist fr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Verffentlichung bitte unter Quelle: obs/c't
Mac i 6/18 /7833 / Quelle: “obs/c’t”

Hannover (ots) – Wenn der Mac das Benutzerpasswort ablehnt, sollte man nicht in Panik verfallen: die Daten sind keineswegs verloren. Auch andere nervige Mac-Probleme lassen sich lösen. Das schreibt das Apple-Magazin Mac i in seiner aktuellen Ausgabe 6/18.

Wer ganz sicher ist und sein Passwort genau kennt, sollte als erstes prüfen, ob er auf die korrekte Groß- und Kleinschreibung geachtet hat. Falls die Feststelltaste gedrückt war, weist macOS beim Login mit einem deutlichen Pfeil nach oben darauf hin.

“Hat man das Passwort mehrfach hintereinander falsch eingeben, erscheinen zwei Hilfsangebote”, erläutert Thomas Kaltschmidt, Fachredakteur von Mac i. Nach Klick auf das Fragezeichen-Symbol zeigt macOS die zum Passwort gespeicherte Merkhilfe an. Oder man nutzt die Funktion zum Zurücksetzen des Passwortes über die Apple ID und das dort verwendete Passwort. “Allerdings müssen diese zwei Möglichkeiten aktiviert sein, bevor das Problem auftritt”, sagt Kaltschmidt und empfiehlt deshalb, in den Systemeinstellungen unter “Benutzer Gruppen” die Option “Benutzer darf sein Passwort mithilfe seiner Apple-ID zurücksetzen” zu aktivieren. “Um eine neue Merkhilfe für das Passwort zu hinterlegen, muss man auf ‘Passwort ändern…’ klicken und ein neues Passwort mit Merkhilfe eingeben.”

Konnte man das Zurücksetzen mit der Apple-ID nicht rechtzeitig aktivieren, bleibt der Weg über die Wiederherstellungspartition. “Hierzu drückt man beim Mac-Start das Tastenkürzel Cmd+R, startet im Menü ‘Dienstprogramme’ das Terminal und gibt dort ‘resetpasswort’ gefolgt von einem Return ein. In dem folgenden Dialog wählt man dann den Benutzer und legt das Passwort neu fest”, erklärt Kaltschmidt.

Für den Fall, dass der Mac nur noch langsam startet, den gefürchteten Beachball zeigt oder andere Probleme zeigt, hat die aktuelle Ausgabe der Mac i insgesamt 33 konkrete Lösungen zusammengetragen. Die Redaktion beschreibt unter anderem, wie man vorgeht, wenn sich kleine Systemupdates nicht installieren lassen, wenn Apps nicht reagieren, wenn der Drucker nicht druckt oder wenn der Mac “keinen Programmspeicher mehr” hat.

Darüber hinaus hat Mac i ausprobiert, wie sich Apples Multiroom-Protokoll AirPlay 2 im Alltag schlägt. Außerdem im Heft: Coole Gadgets, die sich Apple-Freunde zu Weihnachten schenken (lassen) können, und eine spannende Reportage über den Apple-Chef Tim Cook.

Hinweis für Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen den Artikel “Die 33 nervigsten Mac-Probleme und konkrete Tipps, wie Sie sie einfach lösen” kostenfrei zur Rezension zur Verfügung.

Kontakt zum Autor dieser Meldung:

Sylke Wilde
Heise Medien
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0511 5352-290
sy@heise.de

Original-Content von: c’t, übermittelt durch news aktuell