Limassol, Zypern (ots/PRNewswire)Hiermit können Viewer Tasks mit unterschiedlichen Bedingungen für Streamer einrichten. Play2Live-User treffen ihre Wahl mit LUC-Token für verschiedene Tasks und legen ihre Preise für Streamer fest. Eine Demo für Task-Konstrukteure finden Sie hier.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/702937/Play2Live.jpg )

Play2Live (P2L) – die weltweit erste dezentrale Streaming-Plattform für Gamer und e-Sport-Fans – implementierte Algorithmen zur Echtzeitüberwachung von Video-Streaming sowie zur Erkennung komplexer Objekte und Videoinhalte mithilfe neuronaler Netze, um interaktive Tasks für Streamer und Viewer einzurichten und deren Ausführung zu überwachen. Dieses Konzept wird die Interaktionen zwischen Plattform-Usern auf ein neues Niveau bringen sowie LUC (Level Up Coin)-Token-Einsparungen erzielen – die einzige Zahlungsmethode innerhalb von P2L.

Mithilfe eines fortschrittlichen Task-Managers können Viewer Tasks für Streamer einrichten und unterschiedliche Bedingungen dafür festlegen. Durch Abstimmung auf P2L mit LUC-Token können User den Preis für die Ausführung bestimmter Tasks ihrer bevorzugten Streamer festlegen, darunter: Herausforderungen für den Streamer, das Spiel mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad zu vollenden oder eine bestimmte Waffe, Ausrüstung oder Fähigkeit in einem festgelegten Zeitraum und an einem spezifischen Ort abzuschließen (Beispiel: beim Fortnite-Spiel 10 Gegner im Flush Factory mithilfe von Scharfschützengewehren eliminieren), drei Stunden lang ununterbrochen zu streamen oder einen Stream in einem anderen Spiel zu starten usw.

Alle anderen User können die Tasks mit LUC-Token unterstützen oder ihre eigenen Tasks zuweisen. Ein Streamer kann alle Tasks ausführen und alle Token erhalten oder nur einen Teil ausführen und entsprechend weniger Token bekommen. Wenn der Streamer erfolgreich ist, erhält er eine Belohnung in Höhe des Task-Preises. Falls er verliert, gehen alle Token zurück an die Viewer. Wie wird also bestimmt, ob der Streamer die Task ausgeführt hat oder nicht? Ein neuronales Netz überwacht den Stream und bestimmt mit maximaler Präzision, ob die Task vollendet wurde. Im Prinzip ist die Task selbst ein intelligenter Vertrag mit einer Einlage in LUC-Token.

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!

Die aktivsten User erhalten Belohnungen in LUC. Dies ermöglicht die Gamification der gesamten Plattform. Je intensiver sich ein User an verschiedenen Aktivitäten beteiligt, desto mehr Token verdient er.

Alexey Burdyko, CEO und Gründer von Play2Live:

“Play2Live ermöglicht eine Vielzahl von Interaktionen zwischen Streamern und Viewern, darunter ein bilaterales Task-System, ein erweiterter Erzeugungsprozess für Inhalte und vieles mehr. Im Vergleich zu den allzu einfachen Chat-Kommunikations- und Spenden-Optionen, die viele bestehende Plattformen anbieten, ist dies ein beträchtlicher Fortschritt in Bezug auf Interaktionen. Wir nutzen einen Bilderkennungs-Algorithmus (Computer Vision) zur Analyse von Video-Streams. Es handelt sich um neuronale Netze, die anhand ihrer eigenen Datensätze zur Erkennung trainiert werden, darunter Zeitreihen, OCR und HUD von Spielen. Wir haben die Algorithmen global optimiert, um die Systembetriebszeit zu verkürzen. Auf diese Weise kann die Stream-Analyse selbst auf Geräten ohne GPU gestartet werden. In Zukunft wird damit auch die Analyse auf Bandlaufwerken möglich sein, statt auf Play2Live-Servern, und zusammen mit dem Video-Stream können Metadaten mit den Analyseergebnissen übertragen werden. Wir sind uns ziemlich sicher, dass die Implementierung dieser Funktionen die Betrachtungsweise solcher Inhalte von Grund auf verändern wird.”

Vladislav Arbatov, CTO von Play2Live, ist für das Training des neuronalen Netzes zuständig. Arbatov ist der Verfasser und Leiter von AI-Entwicklungen in den Bereichen Computer Vision (maschinelles Sehen) und Natural Language Processing (maschinelle Sprachverarbeitung), der Schöpfer effektiver Algorithmen zur automatischen visuellen Erkennung menschlicher Gesichtszüge, der Erfinder des ersten NeuroNaming-AI-Service sowie einer Vielzahl von Dialogsystemen für Großkonzerne.

Vladislav Arbatov, CTO von Play2Live:

“Interaktive Tasks werden für alle beliebten Spiele entwickelt und bis Ende des Jahres werden wir solche Funktionen für mehr als 300 Spiele anbieten können. Mithilfe des internen Trainingssystems für neuronale Netze können wir neue Arten von Events in kürzester Zeit hinzufügen. Außerdem planen wir, eng mit unserer User-Community zusammenzuarbeiten und unsere Fans zu fragen, welche Tasks für jedes Spiel am interessantesten wären.”

Registrieren Sie sich hier für den MVP der Streaming-Plattform: https://p2l.tv/

Website: https://play2live.io/en/

Telegram: https://t.me/play2live

Twitter: https://twitter.com/play_2_live

Facebook: https://www.facebook.com/play2live.io/

Kontakt zum Autor dieser Meldung:

Anton Repnikov +7-916-976-5882

Original-Content von: Play2Live, übermittelt durch news aktuell