Zusammen mit den Partnern Raiffeisen Bank International und UNIQA stellt Speedinvest f 50 Millionen Euro Wachstumskapital für Late-Seed sowie Series-A-Finanzierung bereit.

Wien (ots) – Speedinvest f fokussiert sich auf Wachstumsfinanzierung in der Höhe von 1 bis 4 Millionen Euro in den Bereichen alternative Kreditvergabe, Zahlungsdienstleistungen, Geldanlage und digitale Vermögensverwaltung, Versicherungen, Bankinfrastruktur, Sicherheit und Compliance. Weiters investieren NEA (New Enterprise Associates), eine der renommiertesten US-amerikanischen Venture Capital Firmen, sowie eine Vielzahl von erfolgreichen Fintech Gründern und Finanzdienstleistungsexperten aus aller Welt in Speedinvest f.

Zwtl.: Vorreiterrolle im Fintech-Bereich weiter ausbauen

Das Thema Fintech ist bereits zum heutigen Tag eines der stärksten Standbeine Speedinvests. Als First Mover investierte der Fonds bereits 2012 in Unternehmen wie Wikifolio (Social Trading), payworks (Mobile POS) und Iyzico (Online payments). Die Erfolgsgeschichte wurde mit dem Exit von Holvi (Online Banking) an BBVA im Jahr 2016 fortgesetzt. In den vergangenen Jahren baute das Team rund um Partner Stefan Klestil den Track Record im Seedstage-Bereich kontinuierlich aus und zählt zu den aktivsten VC-Fonds in europäische Fintech Unternehmen. Aktuell zählen Fintech und Insurtech Unternehmen wie Wefox, Billie, Fincompare, Fraugster, Iyzico, Payworks, Curve, Cashpresso und Cyberwrite zum aktiven Portfolio von Speedinvest. Stefan Klestil ist darüber hinaus erster Unterstützer der Gründer von N26 und Mitglied des Advisory Board.

Neben Kapital bringt Speedinvest erhebliche operative Unterstützung ein, damit Gründerteams eine pan-europäische Skalierung erfolgreich bewältigen können. Die Unterstützung umfasst den regelmäßigen Einsatz von erfahrenen Finanzdienstleistungsveteranen als Berater und Mentoren sowie Unterstützung bei strategischen und operativen Fragestellungen, MA, Business Development von Partnerschaften mit Finanzdienstleistern, Internationalisierung, und die Schaffung der organisatorischen und personellen Voraussetzungen, um international erfolgreich zu skalieren.

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!

Speedinvest f wird von Stefan Klestil und Guzel Gumerova geleitet. Stefan Klestil ist seit 2014 Partner bei Speedinvest und in seiner Rolle federführend für den Aufbau und die Entwicklung des Fintech und Insurtech Portfolios verantwortlich. Fintech-Expertin Guzel Gumerova stößt als neue Partnerin zu Speedinvest f und bringt ihre Erfahrung aus der Kreditvergabe, Business Development sowie Investment Banking ein.

Zwtl.: RBI und UNIQA als Partner

Raiffeisen Bank International (RBI) und UNIQA planen jeweils 15 Millionen Euro für Investments im Rahmen dieser Partnerschaft zur Verfügung zu stellen. Die RBI beabsichtigt diese über ihre CVC-Gesellschaft “Elevator Ventures” zu tätigen und sich auf den Fintech-Bereich zu konzentrieren. Darüber hinaus kann die RBI Fintechs Zugang zu ihrem innovationsstarken Netzwerk in 14 Märkten Zentral- und Osteuropas sowie ihren 16,6 Millionen Kunden anbieten. Die UNIQA Group als führender Versicherungs-Player in der CEE Region beschäftigt sich seit der Innovationsoffensive 2016 mit Startup Investments und stellt über die eigene Gesellschaft UNIQA Ventures einen starken Zugang zu den Ökosystemen Fintech, Health Tech, Mobility und Smart Home sicher. Die Startups profitieren besonders von der ausgeprägten Insurtech-Expertise.

Zwtl.: Stimmen zu Speedinvest f

“UNIQA Ventures und die Kooperation mit Speedinvest sind eine wesentliche Säule in der Gesamtstrategie von UNIQA, die digitale Transformation, innovative Technologien und Zukunftstrends zum Vorteil unserer Kunden weiter voranzutreiben. Durch die Bündelung der Kräfte können die besten Fintech-Startups vom Industrie-Knowhow und von unserem Netzwerk in CEE profitieren”, so Andreas Brandstetter, CEO UNIQA.

“Für uns sind die Investments von Elevator Ventures die logische Ergänzung zu unserem Fintech Accelerator Elevator Lab. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Speedinvest und die Möglichkeit durch diese Partnerschaft unser Fintech Engagement zu intensivieren”, so Johann Strobl, Vorstandsvorsitzender der RBI.

“Die Fintech Revolution in Europa tritt in ihre nächste Phase ein. Jetzt gilt es die besten Teams in Europa mit “smart growth capital” dabei zu helfen, den gesamten europäischen Raum zu erobern und damit die Vision eines “Single European Financial Services Market” Wirklichkeit werden zu lassen. In den letzten Jahren konnten wir die Gründer von N26, Wefox, Iyzico, payworks, Billie, Fincompare, Cashpresso und viele andere erfolgreich unterstützen, jetzt gehen wir die nächste Welle von Champions an!”, so Stefan Klestil, Head of Speedinvest f.

Zwtl.: Über Speedinvest

Speedinvest ist ein paneuropäischer Investment Fonds mit 175 Millionen Euro Assets under Management. Der Investitionsfokus liegt auf Projekten aus den Bereichen Fintech/Insurtech, Deeptech, Marktplätzen und Consumertech. Neben Cash-Investments nutzt Speedinvest sein Netzwerk und Know-How, um Startups operativ zu unterstützen. Vom Standort San Francisco aus unterstützt Speedinvest sein Portfolio beim Markteintritt in die USA. Weitere Informationen: [www.speedinvest.com] (http://www.speedinvest.com/).

Zwtl.: Über Raiffeisen Bank International Elevator Ventures

Die RBI betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. 14 Märkte der Region werden durch Tochterbanken abgedeckt, darüber hinaus umfasst der RBI-Konzern zahlreiche andere Finanzdienstleistungsunternehmen beispielsweise in den Bereichen Leasing, Vermögensverwaltung und MA. Insgesamt betreuen rund 50.000 Mitarbeiter 16,6 Millionen Kunden in mehr als 2.400 Geschäftsstellen, der überwiegende Teil davon in CEE. Die Aktie der RBI notiert an der Wiener Börse. Die Raiffeisenlandesbanken halten rund 58,8 Prozent an der RBI, der Rest befindet sich im Streubesitz. Innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe ist die RBI das Zentralinstitut der Raiffeisenlandesbanken sowie sonstiger verbundener Kreditinstitute und nimmt in dieser Funktion wesentliche Serviceaufgaben wahr.

Elevator Ventures ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der RBI. Der Fokus von Elevator Ventures liegt auf strategischen Direktinvestitionen in “later-stage Fintechs”, Co-Investments mit Partnerinvestoren sowie Investments in VC-Fonds.

Zwtl.: UNIQA Insurance Group UNIQA Ventures

Die UNIQA Group ist eine der führenden Versicherungsgruppen in ihren Kernmärkten in Österreich und Zentral- und Osteuropa, mit rund 40 Gesellschaften in 18 Ländern und fast 10 Millionen Kunden. Um die massiven Umwälzungen in der Finanzdiensleistungsbranche zu meistern, wurde 2016 das größte Erneuerungsprogramm der Firmengeschichte gestartet und 500 Millionen Euro Investitionskapital bereitgestellt. Dazu zählt einerseits das Re-Design des Geschäftsmodells und die erforderlichen IT-Systeme, aber auch der stärkere Zugang zu innovativen Ökosystemen durch Acceleratoren und Venture Capital Investments.

UNIQA Ventures investiert seit 2016 unter der Leitung von Andreas Nemeth in wachstumsstarke europäische Startups aus den Bereichen Fintech/Insurtech, Digital Health, Mobility und Smart Home. Nach Aufbau eines Portfolios, unter denen sich bereits erfolgreiche Unternehmen wie Twisto in Prag oder Fincompare in Berlin befinden, wurde 2018 die UNIQA Ventures GmbH gegründet. Auf operativer Ebene können Startups besonders vom ausgeprägten Insurtech-Knowhow und dem umfassenden CEE-Netzwerk profitieren. [www.uniqaventures.com] (http://www.uniqaventures.com)

Rückfragehinweis:
   Speedinvest
   Nina Wöss
nina@speedinvest.com
   Mobil +43 660 7725445
   RB International
   Ingrid Krenn-Ditz
ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com
   Tel.: +43 (01) 71 707-6055
   UNIQA Insurance Group
   Gregor Bitschnau
presse@uniqa.at
   Tel.: +43 (01) 211 75-3440
   PR-Agentur: Schütze. Positionierung und Public Performance
   Gregor Schütze
gs@schuetze.at
   Mobil +43 664 8541040 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/31237/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

Original-Content von: Speedinvest Fintech, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!