Hannover (ots/PRNewswire) – Auf der HANNOVER MESSE 2018 stellt Huawei innovative Lösungen und Best Practices für die digitale industrielle Transformation unter dem Motto “Leading New ICT, Connecting Bits Gears” vor. Huawei und ihre Industriepartner präsentieren gemeinsam Produkte und Lösungen mit dem Schwerpunkt Konnektivität auf der Grundlage von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) wie dem Internet der Dinge (IoT), Cloud Computing, eLTE und 5G, und zeigen auf, wie diese in einer Reihe von digitalen Industrieszenarien wie mit dem Internet verbundene Fahrzeuge, Aufzüge und Rolltreppen, vernetzte Fabriken, intelligente Logistik und vorausschauende Wartung eingesetzt werden können. Huawei kündigt außerdem neue Kooperationen mit führenden Industriepartnern wie Groupe PSA, Telefónica, Flughafen München, Alliance of Industrial Internet (AII), Avnu Alliance und Schneider Electric an.

Das Leitthema der HANNOVER MESSE 2018 ist “Integrated Industry – Connect Collaborate”. Die weitreichende Konvergenz neuer IKT- und Fertigungssysteme im Zeitalter von Industrie 4.0 hat eine umfassende industrielle Revolution in der globalen Fertigungsindustrie ausgelöst. Umfangreiche Anpassungen, globales kollaboratives Design, intelligente Fabriken, vorausschauende Wartung und vernetzte Fahrzeuge definieren die gesamte Wertschöpfungskette neu und stimulieren dabei neue Produktionsmethoden, Branchenstrukturen, Geschäftsmodelle und wirtschaftliches Wachstum.

Präsentation von einer breiten Palette neuer Lösungen zur Beschleunigung der industriellen Digitalisierung

Zhang Lin, Präsident des Huawei West European Enterprise Business, sagt dazu: “Angesichts der zunehmenden Integration verschiedener Branchen erfordert der industrielle Wandel die weitere Vertiefung der Digitalisierung. Als einer der führenden Anbieter von IKT-Lösungen in der Branche setzt Huawei auf modernste Technologien wie IoT, Cloud Computing, neue Funktechnologien (5G) und agile Netzwerke. Darüber hinaus haben wir die offenen, innovativen OpenLab-Plattformen eingerichtet, die unsere Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Ökosystem ermöglichen und so den digitalen industriellen Wandel mit einem Mehr an Effizienz und Intelligenz zu beschleunigen.”

Auf der HANNOVER MESSE 2018 stellt Huawei gemeinsam mit zahlreichen Kunden und Partnern wie Groupe PSA, Schindler, Intel, Beckhoff, Harting, Software AG, SAP, Telefónica, Q-loud, KUKA, SDI und T-Systems neue Innovationen vor. Diese Innovationen umfassen Verbindungstechnologien, neue Lösungen und Best Practices zur Förderung von intelligenter Fertigung. Die vorgestellten Resultate der Zusammenarbeit waren unter anderem der DS 7 Crossback, das erste Fahrzeug, das die Connected Vehicle Modular Platform (CVMP) von Groupe PSA verwendet, und mit Huaweis OceanConnect IoT-Plattform sowie den von Huawei unterstützten Cloud-Diensten ausgestattet ist; ein von Huawei und mehreren angesehenen Industrieverbänden gemeinsam entwickeltes Smart-Manufacturing-Testbed “Time-Sensitive Network (TSN) + OPC Unified Architecture (OPC UA)” mit mehreren Szenarien; vernetzte Fabriken und intelligente Logistik, die Huawei mit KUKA, Hikvision und anderen vorstellt; die gemeinsame Demonstration einer Product Lifecycle Management Cloud auf der Grundlage der Open Telekom Cloud mit T-Systems; eine Lösung für vernetzte Aufzüge, die von Huawei und Schindler, einem der weltweiten Marktführer im Bereich Aufzüge und Rolltreppen, vorgestellt wurde; sowie eine industrielle Predictive Maintenance-Lösung, die Huawei mit Harting, Software AG und SDI vorstellt. Huawei demonstriert die Leistungsfähigkeit ihrer Verbindungstechnologien wie 5G, NB-IoT, EC-IoT, programmierbare Logiksteuerungen (PLCs) für die Cloud, eLTE, Cloud Campus und IoT-Plattformen In einer ganzen Reihe von Szenarien.

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!

Aufbau von einer umfangreichen Zusammenarbeit mit branchenführenden Unternehmen

l Das erste vernetzte Fahrzeug von Huawei-Groupe PSA wurde in Europa auf dem Huawei-Stand der HANNOVER MESSE 2018 vorgestellt.

Huawei und Groupe PSA präsentierten einen DS 7 CROSSBACK, das erste vernetzte Fahrzeug, das aus der im November 2017 angekündigten Partnerschaft für alle vernetzten Fahrzeuge des Konzerns hervorgegangen ist. Auf der Grundlage der OceanConnect IoT-Plattform von Huawei hat Groupe PSA ihre Connected Vehicle Modular Platform (CVMP) für die vernetzten Fahrzeuge der Firma entwickelt, die weltweit anhand von Cloud-Diensten von Huawei bereitgestellt wird. Der DS 7 CROSSBACK, der diesen Monat in China eingeführt wurde, ist das erste Fahrzeug, das die CVMP nutzt. Die Kunden können über eine Anzeige im Armaturenbrett des Fahrzeugs auf neue Dienste wie etwa vernetzte Navigation, Spracherkennung in natürlicher Sprache und ein angeschlossenes Serviceportal zugreifen. Der Wartungszustand des Fahrzeugs und der Verlauf der Fahrten und Fahrstile sind auch vom Smartphone des Kunden aus abrufbar.

l Huawei und Telefónica haben das NB-IoT Smart Meter PoC eingeführt, um die digitale Transformation des Flughafens München zu beschleunigen.

Huawei, Telefónica und der IoT-Anbieter Q-loud haben gemeinsam ein Proof of Concept (POC) für ein Smart Meter auf der Grundlage des NarrowBand Internet of Things (NB-IoT) für den Flughafen München vorgestellt. Die Lösung basiert auf EnergyCam, ein von Q-loud entwickeltes Kamerasystem, das die Zählerstände von traditionellen Rollenzählern erfasst, Bilder analysiert, Zählerstände mit der integrierten Software erkennt und die Daten in digitaler Form über NB-IoT im Telefónica-Netzwerk zu Huaweis OceanConnect IoT-Plattform übertragen kann. Diese Lösung ermöglicht der IT-Abteilung des Flughafens den schnellen Zugriff auf die Zählerdaten für die zeitnahe Analyse.

l Huawei gründete mit mehreren namhaften Branchenorganisationen und Unternehmen das Smart Manufacturing Testbed TSN + OPC UA, um die letzte Meile des industriellen Internets zu überbrücken.

Huawei hat gemeinsam mit internationalen Organisationen wie AII, der Avnu Alliance, dem Edge Computing Consortium (ECC) und Fraunhofer FOKUS sowie mit weltbekannten Anbietern wie Schneider Electric, HollySys und National Instruments Corporation (NI), BR Automation, TTTech und Spirent Communications ein Smart Manufacturing Testbed TSN + OPC UA gegründet. Das Testbed umfasst sechs industrielle Verbindungsszenarien. TSN und OPC UA sind die zwei Schlüsselfaktoren für neue Technologien wie etwa vorausschauende Wartung, Datenanalyse, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (AI). Sie können Industrieunternehmen dabei unterstützen, ihre Effizienz zu steigern, indem sie Ausfallzeiten reduzieren, die Gesamtgeräteeffizienz verbessern und die Gesamtbetriebskosten (TCO) senken.

Huawei arbeitet mit globalen Partnern an der Entwicklung von effizienteren und intelligenteren innovativen digitalen Industrielösungen für ihre Kunden, auf deren Grundlage neue betriebliche Prozesse und Infrastrukturplattformen für die Industrie 4.0 entwickelt werden können. Die Lösungen haben bereits mehr als 1.000 produzierenden Unternehmen weltweit geholfen, ihre Produktionseffizienz zu steigern.

Die HANNOVER MESSE 2018 findet vom 23. bis 27. April auf dem Messegelände in Hannover statt. Der Stand von Huawei befindet sich in Halle 6, D18. Weitere Informationen über Produkte und Lösungen von Huawei, die auf der HANNOVER MESSE 2018 vorgestellt werden, finden Sie unter: http://e.huawei.com/topic/hannovemesse2018-de/index.html.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/681289/Huawei_launches_innovative_digital_industrial_solutions_and_practices_at_HANNOVER_MESSE_2018.jpg

Kontakt zum Autor dieser Meldung:

Liyi
+86-177-2427-6237
liyi32@huawei.com

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!