Ottawa, Ontario (ots/PRNewswire)Kalifornischer Lizenzinhaber erwirtschaftete im Steuerjahr 2017 einen Konzernumsatz von ca. 11,5 Millionen[1] US-Dollar

CannaRoyalty Corp. (CSE: CRZ) (OTCQX: CNNRF) “CannaRoyalty” (oder das “Unternehmen“) gab heute den Abschluss der bereits angekündigten Akquisitionen von Kaya Management Inc. (“Kaya“) und Alta Supply Inc. (“Alta Supply“) (zusammen “die Akquisitionen“) bekannt. Mit dem Abschluss der Akquisitionen übernimmt CannaRoyalty die kalifornischen Aktivitäten von Kaya und Alta Supply. Wie zuvor bereits offengelegt, konnte CannaRoyalty das Umsatzpotential von Kaya durch den Erwerb der exklusiven staatsweiten Herstellungs- und Vertriebsrechte für Bhang® Edibles (nach deren Akquisition vom 22. Februar 2018) bereits deutlich steigern. Zusammen erwirtschafteten Alta Supply und der vorherige Hersteller von Bhang® Edibles und Bhang® Concentrates im Steuerjahr 2017 einen Konzernumsatz von ca. 11,5 Millionen[1] US-Dollar.

Alta Supply - Weitere Informationen

- Alta Supply besitzt eine lizenzierte Vertriebsstelle in Oakland,
  Kalifornien, einer Stadt in der San Francisco Bay Area.
  CannaRoyalty hat diesen Standort für den Vertrieb von
  Cannabisprodukten übernommen.
- Lizenzierung:  - Alta Supply ist Inhaber einer temporären Lizenz
  für den Vertrieb
  von Cannabis (Typ 11 - medizinisches Cannabis)
- Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete Alta Supply [1]:  - 6,5
  Millionen US-Dollar an Großhandelsumsätzen (das entspricht ca.
  13,0 Millionen US-Dollar in Einzelhandelsumsätzen)
  - Einen Bruttogewinn von 1,4 Millionen US-Dollar  

Kaya - Weitere Informationen

- Kaya besitzt eine lizenzierte Fertigungsanlage in Oakland,
  Kalifornien. CannaRoyalty hat die Produktionsanlagen übernommen und
  die Produktion von Bhang® und CR Brands Produkten an diesem
  Produktionsstandort konsolidiert.
- Kaya ist jetzt der exklusive Hersteller der Bhang® Edible- und
  Vaporizer-Produktlinien in Kalifornien. Bei den Produkten der Marke
  Bhang® handelt es sich um vielfach prämierte
  Cannabis-Markenprodukte[2] mit einem breiten Vertriebsnetzwerk.
- Lizenzierung:  - Kaya ist Inhaber einer temporären Lizenz für die
  Herstellung von
  Cannabisprodukten (Typ 6 - medizinisches Cannabis)
- Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete Kaya[1]:  - 5,2 Millionen
  US-Dollar an Umsatz aus der Herstellung von Bhang®
  Vaporizern (das entspricht ca. 13,0 Millionen US-Dollar in
  Einzelhandelsumsätzen)
  - Einen Bruttogewinn von 1,2 Millionen US-Dollar
  - 2,8 Millionen US-Dollar Umsatz wurde vom vorherigen Hersteller
  von
  Bhang® Edibles generiert (das entspricht ca. 7,0 Millionen
  US-Dollar in Einzelhandelsumsätzen)  

Kaya und Alta Supply – Einzelheiten der Transaktion

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!
- Die Akquisitionsbedingungen wurden seit ihrer ursprünglichen
  Offenlegung (am 28. November 2017) zum Zweck der steuerlichen
  Strukturierung und auf Grund des gleichzeitig angekündigten Erwerbs
  von River Distribution überarbeitet.
- Die Akquisitionen werden zum heutigem Datum, mit Eingang der
  Zustimmung des Secretary of State des US-Bundesstaates Kalifornien
  genehmigt, womit innerhalb der kommenden Woche gerechnet wird.
- Zahlungsmodalitäten: Eine Übertragung von 1.254.816
  CannaRoyal-Stammaktien und eine Auszahlung von 2,165 Millionen
  US-Dollar in bar erfolgt zum Zeitpunkt der oben genannten
  staatlichen Genehmigung oder daran anschließend, wobei nach
  Abschluss noch eine Betriebskapitalsanpassung durchgeführt wird.
  Darüber hinaus werden in den nächsten 18 Monaten 1.605.992
  CannaRoyal Stammaktien übertragen, sofern gewisse Ziele erreicht
  werden.
- Siehe dazu  vom 28. November 2017: CannaRoyalty
  Signs Binding Term Sheets to Acquire Two Leading California
  Cannabis Companies (http://cannaroyalty.com/cannaroyalty-signs-bind
  ing-term-sheets-to-acquire-two-leading-california-cannabis-companie
  s/)
- Siehe dazu  vom 22. Februar 2018: CannaRoyalty
  unterschreibt Vereinbarung für Produktions- und Vertriebsrechte von
  Bhang® Edibles und Bhang® Concentrates in Kalifornien (http://canna
  royalty.com/cannaroyalty-executes-agreement-for-manufacturing-and-d
  istribution-rights-to-bhang-edibles-and-bhang-concentrates-in-calif
  ornia/) 

Der Cannabis-Markt in Kalifornien

Kalifornien ist der größte Cannabismarkt der Welt mit einem Jahresumsatz von rund 2,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016,[3,6] wobei nur den Verkauf von medizinischen Marihuana-Produkten berücksichtigt wurde. In Anbetracht der im Januar 2018 in Kalifornien erfolgten kompletten Legalisierung des Cannabisverkaufs für den Freizeitgebrauch von Erwachsenen könnte der Umsatz bis 2021 voraussichtlich auf über 6,8 Milliarden US-Dollar steigen, wobei Vaporizer-Produkte einen Anteil von 15%, oder von über einer Milliarde Dollar, erreichen könnten. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 54% zwischen 2017 und 2021[4,6]. Konzentrate und Edibles machten im Jahr 2017 in Kalifornien über 46% der Cannabisverkäufe im Einzelhandel aus. Der Verkauf von Edibles, mit einem Anteil von 22%, dürfte im Jahr 2018 voraussichtlich um 117% ansteigen, während für Konzentrate, mit momentan 24% Marktanteil, ein Wachstum von 135%[6,7] vorausgesagt wird.

Über CannaRoyalty

CannaRoyalty ist ein aktiver Investor und Betreiber in der legalen Cannabis-Branche. Unser Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung und der Unterstützung eines diversifizierten Portfolios von wachstumsbereiten Vermögenswerten in hochwertigen Segmenten des Cannabis-Sektors, inklusive Forschung, Verbrauchermarken, Geräten und geistigem Eigentum. Unser Management-Team kombiniert ein praktisches Verständnis der Cannabis-Industrie mit bewährtem finanziellem Know-how, indem es eine Plattform von Beteiligungen via Lizenzgebührenvereinbarungen, Eigenkapitalbeteiligungen, verbrieften Wandelanleihen, Lizenzvereinbarungen und seinem eigenen Marken-Portfolio organisiert. Die Aktien von CannaRoyalty werden auf dem Canadian Stock Exchange (CSE) unter dem Symbol CRZ und international auf dem OTCQX unter dem Symbol CNNRF gehandelt.

Zukunftsorientierte Aussagen

Aussagen in dieser , die zukunftsorientiert sind, unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten im Hinblick auf die spezifischen Faktoren, die hier und an anderer Stelle in regelmäßigen Veröffentlichungen von CannaRoyalty gegenüber kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden veröffentlicht werden. Wenn in dieser Worte wie “wird, könnte, planen, schätzen, erwarten, könnte, potentiell, glauben, sollte”, oder ähnliche Ausdrücke verwendet werden, sind dies zukunftsorientierte Aussagen.

Zukunftsorientierte Aussagen könnten, ohne Einschränkung Aussagen zu den Akquisitionen des Unternehmens, der Umsetzung der Unternehmensstrategie, hinsichtlich neuer Chancen und des zukünftigen Wachstums und anderer Tatbestände beinhalten.

Obwohl CannaRoyalty versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die zu tatsächlichen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen führen, die wesentlich von solchen abweichen, die in den zukunftsorientierten Aussagen enthalten sind, können andere Faktoren vorhanden sein, die zu Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen führen, die nicht wie angenommen, geschätzt oder beabsichtigt eintreten, inklusive, aber nicht beschränkt auf: die Abhängigkeit vom Erhalt behördlicher Genehmigungen; Investieren in Zielunternehmen oder Projekte, die in einem Bereich aktiv sind, der momentan unter den Bundesgesetzen der U.S.A. als illegal angesehen wird; Gesetzesänderungen; eingeschränkte geschäftliche Vorgeschichte; Verlass auf das Management; Anforderungen für zusätzliche Finanzierung; Wettbewerb; Hindernisse beim Wachstum des Markts und bei der staatlichen Freigabe auf Grund von Schwankungen bei der öffentlichen Meinung und der Wahrnehmung der im medizinischen und Freizeitgebrauch aktiven Marihuanaindustrie; sowie Vorschriften- oder politische Änderungen.

Es kann keine Garantie gegeben werden, dass sich solche Informationen als genau erweisen oder dass die Erwartungen oder Einschätzungen des Managements in Bezug auf zukünftige Entwicklungen, Umstände oder Ergebnisse eintreten werden. Als Ergebnis dieser Risiken und Unsicherheiten könnten die Ergebnisse oder Ereignisse, die in diesen zukunftsorientierten Aussagen vorausgesagt wurden, sich wesentlich von aktuellen Ergebnissen oder Ereignissen unterscheiden.

Dementsprechend sollten sich die Leser nicht unangemessen auf diese zukunftsorientierten Aussagen verlassen. Die zukunftsorientierten Aussagen in dieser wurden zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung getroffen. CannaRoyalty lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung, solche Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, ab, falls dies nicht durch das geltende Gesetz erforderlich ist, und CannaRoyalty übernimmt keinerlei Haftung für die Veröffentlichung in Verbindung mit jeglichen anderen hier erwähnten Unternehmen.

1. Umsatz im Geschäftsjahr 2017 , bestehend aus (i) 6,5 Mio.
   US-Dollar (nicht konsolidiert) von Alta erwirtschafteter
   Umsatzerlöse auf der Grundlage ungeprüfter Jahresabschlüsse von
   Alta,  5,2 Mio. US-Dollar (nicht konsolidiert) von aus dem Verkauf
   von Bhang Vaporizerprodukten erwirtschafteten Umsatzerlösen auf
   der Grundlage ungeprüfter Abschlüsse eines von Kaya kontrollierten
   Kollektivs, welches im Jahr 2017  das Unternehmen führte, und 2,8
   Millionen US-Dollar (nicht konsolidierte Schätzung)
   erwirtschafteter Umsatzerlöse, die durch den Verkauf von Bhang
   Edible- Produkten durch einen Dritthersteller erzielt wurden,
   basierend auf den Verkaufsinformationen der Bhang Corporation. Die
   unter  Hersteller- und Händlerumsätzen angegebenen
   Einzelhandelsumsätze  wurden unter der Annahme einer
   Vertriebsmarge von 20% und einer Einzelhandelsmarge von 50%
   errechnet.
2. Bhang Corporation.
3. Laut New Frontier Data besitzt Kalifornien den weltweit größten
   Cannabismarkt, in dem der Jahresumsatz  im Jahr 2016 2,8
   Milliarden US-Dollar erreichte.
4. Brightfield Group.
5. Bureau of Cannabis Control California, http://www.bcc.ca.gov/.
6. Bitte beachten Sie, dass die in dieser 
   enthaltenen kalifornischen Marktinformationen nur indikativ sind.
   Da der Freizeitgebrauch bisher illegal war,  erweist sich die
   Beschaffung und Verifizierung von Daten als schwierig.
7. Brightfield Group  BDS Analytics 

Für weitere Anfragen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Marc Lustig, CEO

info@cannaroyalty.com 

1-844-556-5070

http://www.cannaroyalty.com 
Jonathan Ross, CFA

LodeRock Advisors Inc.

jon.ross@loderockadvisors.com 

+1-416-283-017 

Original-Content von: CannaRoyalty Corp., übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Aerzte ohne Grenzen!